Revier Reith/Leithen:

Direkt angrenzend an Seefeld befindet sich das Revier in Reith. In diesem sehr gut zugänglichen Revier ist die Bejagung von Rot-, Reh- und Gamswild möglich und es sind ausreichend Ansitzplätze vorhanden. Die Jagd ist auch ohne weite Fußmärsche möglich und deshalb optimal für ältere Gäste geeignet.

Gams - Seefeld l Tirol

Gams

Reh - Seefeld l Tirol

Reh

Rotwild - Seefeld l Tirol

Rotwild

 

Reith ist eine Gemeinde mit 1349 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bezirk Innsbruck Land in Tirol (Österreich).

Die Gemeinde liegt am Fuß der 2374 m hohen Reither Spitze am Südrand des Seefelder Plateaus, über dem Inntal, von wo eine Straßenverbindung über den Zirler Berg führt. Das Gemeindegebiet umfasst die Siedlungen Auland, Gschwandt, Krinz, Leithen, Mühlberg und das Haufendorf Reith. 

Der auf das Hochmittelalter zurückgehende Name weist auf eine Rodungstätigkeit hin, der Name bedeutet so viel wie "abgeholzter Platz". Seit 1350 ist die Gewinnung von Steinöl urkundlich überliefert. Es wird im Ichthyolwerk Maximilianshütte zu Heilmittel verarbeitet. 

Reith ist ein zweisaisonaler Tourismusort in der Ferienregion Seefeld. Leithen und Reith sind Haltestellen der Mittenwaldbahn.

Jagdrevier: Reith bei Seefeld

Jagdurlaub in Tirol - Jagd Revier - Karte - Seefeld l Tirol